Menü

Atem und Freiheit

mit Dieter Jarzombek und Team

ORTE

  • Bispingen

Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben, Spenden für Calumed werden gern genommen.

Bei Teilnahmeinteresse bitten wir um Terminvereinbarung für ein kostenloses Vorgespräch.

In unserem Kulturkreis und in der heutigen Zeit wird mit dem Wort „Atem" ganz profan die Luft bezeichnet, die jemand aus- und ein­atmet. Dabei umfasst die Atmung sehr viel mehr Vorgänge als das ‚Ein und Aus' des Atmens, die nur ein Teil der äußeren Atmung sind. Die Atmung ist auch Teil unseres Energie­haushalts und stellt uns in eine permanente Austauschbeziehung und Verbindung mit der uns umgebenden Welt. Hinzu kommt, dass unsere Geschichte sowie unsere Lebenserfahrungen unseren eigenen, ganz persönlichen Atem- und Austauschrhythmus nachhaltig prägen und bestimmen. Darauf bewusst und gezielt Einfluss zu nehmen, kann buchstäblich neue Frei-Räume schaffen. So ist die Intensivierung des Atmens und die Veränderung des Atemrhythmus eine (uralte) Möglichkeit, körperliche und seelisch-geistige Hindernisse zu erkunden und zu lösen. Unter einer bewusst verstärkten Atmung können körperliche und emotionale Spannungen deutlicher erfahrbar und Erinnerungen an frühe Lebenserfahrungen reaktiviert werden. Damit öffnet sich eine neue Erlebnis- und Sehweise; körperliche Spannungen, Ängste und Bedrohungen können Linderung erfahren, und es erschließen sich weitere Möglichkeiten, mit Schwierigkeiten umzugehen und bisher nicht genutzte Potentiale zu verwirklichen. So kann bewusstes Atmen neue Freiheiten schaffen.

Das bewusste Atmen eine sehr intensive Form der Selbsterkundung, die besonders in Lebensphasen wirksam werden kann, in denen es nicht primär um die Bewältigung aktueller Probleme geht, sondern eher um das Bedürfnis nach Neuorientie­rung, nach innerer Tiefe, nach Sinn und emotionaler Freiheit.

Mensch werden. Mensch bleiben.