Menü

Waldaktion

Waldaktion im September 2017

Alle Jahre wieder laden wir ein, das Heilungsbiotop Refugium gemeinsam auf den Winter vorzubereiten. Neben den üblichen Waldarbeiten sind in diesem Jahr die Voraussetzungen für Neuanpflanzungen im Frühjahr zu schaffen. Bitte lasst uns wissen, an welchem der Tage wir mit Euren helfenden Händen rechnen können. Für das leibliche Wohl wird gesorgt und wer länger als einen Tag bleibt, dem sind wir bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft gerne behilflich.

Bitte witterungsentsprechende Kleidung, feste Schuhe und Arbeitshandschuhe mitbringen. Wir beginnen am Vormittag um 9:00 Uhr mit der Arbeit und beschließen den Tag um 17:00 Uhr. Bitte witterungsentsprechende Kleidung, feste Schuhe und Arbeitshandschuhe mitbringen. Die frühzeitige Anmeldung erleichtert uns die Planung.

Allein in den kommenden 35 Jahren wird ein weiterer Verlust der terrestrischen Artenvielfalt von bis zu 10 Prozent erwartet, mit schwerwiegenden Folgen für unsere Ökosysteme. Dies liegt vor allem an den sich ausbreitenden agrarindustriellen Monokulturen sowie dem damit bedingten Einsatz von Düngemitteln und Pestiziden. Aber auch die schwindenden Knicks und Brüche der landwirtschaftlichen Flächen sowie die überwiegend ökonomische Nutzung unserer Wälder machen es vielen einheimischen Arten schwer zu überleben. Mit der schwindenden Biodiversität schwindet auch die Grundlage für den Erhalt unserer Ökosysteme, für die Regenerationsfähigkeit des terrestrischen Lebens und damit des Wohlergehens der Menschheit.

Aus diesen und vielen anderen Gründen sind wir im und vom Refugium aus für die Vielfalt des Lebens tätig. Gemeinsam setzen wir die Pflanzarbeiten an unserer Wildsträucherhecke fort, die mit ihren Blüten, Früchten und dornigem Gezweig sowohl Speisekammer als auch Wohnstube für unzählige Insekten, Vögel und Kleinsäuger sein wird. Und da Totholzbäume als wichtiger Brutplatz immer seltener in unseren Wäldern werden, wollen wir darüber hinaus noch einige Nistkästen für Eulen und Fledermäuse bauen und aufhängen.

Auf diese Weise wollen wir unseren Hotspot, eine Insel für Vielfalt inmitten der agrarökonomisch genutzten Flächen ausbauen, von dem aus sich die Arten wieder erneut verbreiten können. Zupackende Unterstützung ist das ganze Jahr über erwünscht.

Anmeldung

Mensch werden. Mensch bleiben.