Menü

Siegurd

17.10.2021  |  Humans by Calumed

Mit 17 begann ich Psychologie zu studieren, ohne genau zu wissen, wohin das führen sollte. Ich hatte zunächst drei Optionen: Maschinenbau (Familienerwartung), das Studium der Theologie, aus der Gewissheit heraus, mein Leben in den Dienst Gottes stellen zu wollen, oder eben Psychologie, dem Wunder Mensch auf die Spur zu kommen. Als Student kaufte ich weniger Lehrbücher, sondern Schnitzmesser.

Das Studium begeisterte wenig, hinterließ eher eine gewisse Leere. Ich schloss mich einem internationalen Theaterensemble an, wurde Tänzer, Schauspieler und Akrobat. Der Grundtenor blieb der gleiche, nur die Worte, es zu beschreiben, änderten sich: „Gott suchen" wurde bei den Psychologen dazu, „zu suchen und zu verstehen wer ich bin". Nun im Theater „die Suche nach der Quelle, der Essenz in mir", um dem im Tanz und mit der Stimme körperlich Ausdruck zu verleihen. Nebenbei baute ich die Szenografien.

Heute bin ich selbständiger Tischlermeister, meine Firma heißt: Art & Holz. Wie das? Solche wichtigen Lebensentscheidungen musste ich eigentlich nie treffen, sie trafen mich, waren machtvoll und klar. Ich willigte quasi nur ein. Sie waren einfach da.
Holz ist etwas Wunderbares. Es macht mir große Freude, immer mal wieder dem Holz im Raum zum Tanzen zu verhelfen, und damit die Raumgestaltung lebendig und heilsam zu ergänzen.

Inzwischen lebe ich seit fast 25 Jahren im direkten Umfeld vom Calumed-Refugium, unterstütze, wo ich kann, und genieße das beherzte Miteinander.

Einige Grundwerte in meinem Leben: Behandle andere (Menschen, Tiere, Pflanzen, den Planeten...) so, wie auch du behandelt werden möchtest. Sich und anderen gut zu tun ist kein Widerspruch, sondern gehört zusammen. Ich versuche die Welt etwas besser, etwas schöner, am liebsten auch etwas menschlicher zu verlassen, als sie mir anvertraut wurde.
Auch wenn meine Möglichkeiten noch so bescheiden sind - die Möglichkeiten, die ich habe, nutze ich.

Mensch werden. Mensch bleiben.