Menü

Christoph, 42

16.05.2021  |  Humans by Calumed

Mein (politisches) Weltbild wurde durch die Ökobewegung der 80er Jahre deren Teil meine Eltern waren sehr geprägt. Ich weiß noch, dass ich mit 12 Jahren meinen ersten Artikel für die Schülerzeitung über die Zerstörung des Regenwaldes schrieb. Das hat mich damals sehr beschäftigt und ich hatte den Wunsch, Dinge in der Welt zu verändern.

Daneben war ich fasziniert von Kreativität und Kunst wie Fotografie, Architektur und Musik. Ich wusste aber lange nicht, was ich machen und werden sollte. Früh merkte ich, dass ich eine Gabe habe, Menschen zuzuhören und ich gern Menschen helfe, gesund zu werden.
Die universitäre Medizin schreckte mich zunächst ab und so begann ich meine Ausbildung in einer Heilpraktikerschule. Am Ende der Ausbildung lernte ich die Arbeit von Calumed kennen. In diesem Rahmen bekam ich einen viel umfassenderen Blick für das, was alles möglich ist, um Menschen zu heilen, zu begleiten und ihre Gesundheit zu fördern. Mir wurde dabei auch zunehmend klarer, dass ich eine große Kapazität besitze Wissen aufzunehmen und wiederzugeben. Vor diesen Hintergrund und durch den klaren Impuls meines Mentors nahm ich dann doch das Medizinstudium auf.
Als Arzt, das war neben dem Wissenserwerb mein wichtigstes Argument für das Medizinstudium, hätte ich mehr Möglichkeiten, als Fürsprecher für die Naturheilkunde wahrgenommen zu werden. Letztendlich wird so mein Wunsch aus der Jugend erfüllt, einen Beitrag zu leisten, die Welt positiv zu verändern.

Für mich ist ein Mensch ein Mensch, wenn er sein Wesen erkannt und in weiten Teilen akzeptiert hat. Er hat seine bzw. sie hat ihre Aufgabe in dieser Welt gefunden und führt unter dieser Maxime ein zufriedenes Leben. Zentrale Werte sind für mich Neugier und Toleranz anderen gegenüber verbunden mit einer altruistischen Grundeinstellung. Es gilt nach Lösungen und nach Lebensformen zu streben, die förderlich sind für alle Beteiligten. Dazu gehört auch ein gesunder Egoismus in der Selbstverwirklichung, dieser lässt aber auch zu, dass jeder andere Mensch auf seine Art Mensch werden und Mensch bleiben kann.

 

Mensch werden. Mensch bleiben.